Protokoll der GEV am 04.10.2017

GEV vom 4. Oktober 2017

18:00 – 20:00 h in der Mensa Fichtelgebirge Grundschule

Anwesend:
Frau Mandera-Meyer, Frau Müller (Schulstation), Frau Thiess und Frau Stabenow (Vertreterinnen Pädagogen), Frau Meier (OGB Leitung), 22 Elternvertreter*innen

Agenda

1. Begrüßung

2. Es gibt keine Ergänzungen zum letzten Protokoll und zur Tagesordnung

3. Wahlen (s. Wahlen Schulverf.gesetz 17-18)

4. Termine und Mitteilungen

  • 12.10 – 17.10.2017 Herr Menning fotografiert Klassen und Kinder
  • 13.10.2017 Lesegartenfest
  • 20.11.2017 Projekttag Kinderrechte
  • 21.11.2017 Jahrestag Fichtelgebirge Grundschule
  • 24.11.2017 Schulfest evtl. mit Adventsbasar, Wiedereröffnung der Turnhalle
  • 21.-24.11.2017 evtl. Projektwoche
  • 09.11.2017 16 – 17.30 h Treffen mit Bauereignis zum Thema Platzmangel, Akustik an der Fichtelgebirge GS
  • 30.11.2017 16 – 17.30 h Auswertung der Raumanalyse von Bauereignis

Schulstation

Die Schulstation kann aufgrund der wenigen Stunden, die ihr noch zur Verfügung stehen, nicht mehr als solche benannt werden. Frau Kallweit hat 18 Stunden, Frau Müller 30 Stunden pro Woche. Im Moment gibt es in der Schulstation nur die Mädchen- und die Kletter-AG. Bei Kon-flikten (z.B. Mobbing) die nicht direkt im Klassenverband oder mit der Pädagogin gelöst wer-den können, bitte die Schulstation nach Hilfe fragen.

Frau Fritsch ist ab diesem Schuljahr Lehrerin an der Fichtelgebirge GS. Die Stelle Werkpädagogik muss neu besetzt werden, Vorschläge nehmen Frau Mandera-Meyer und Frau Müller ent-gegen. Die Stelle ist mit 10 Stunden ausgestattet, gerne können sich auch Tischler*innen mit pädagogischen Kenntnissen / Erfahrungen bewerben.

Finanzen

Mit dem kommenden Jahr fällt die Fichtelgebirge Grundschule aus dem Bonusprogramm, d.h. hat € 40.000 weniger Geld zur Verfügung. Bonusmittel gibt es im Moment, wenn mind. 50% der Schüler*innen Lehrmittelbefreit sind, die Fichtelgebirge liegt jetzt bei ca. 43%.

Förderverein

Frau Mandera-Meyer stellt in Aussicht, die Abrechnung bis zum Ende des Jahres fertig zu stel-len. Im Januar soll das erste Treffen zur Wiederbelebung des Fördervereins stattfinden.

Eingangstor

Das Tor soll morgens wieder weiter geöffnet werden, damit sich Eltern und Schüler*innen nicht stauen.

Brotzeit

Frau Mandera-Meyer schaut sich den Ablauf morgens bei Brotzeit an, vor allem, ob die An-sprache an die Kinder angemessen ist, weil Eltern sich beschwert haben.

Spanisch und Englischunterricht

Es gibt Alphabetisierungskurse in Englisch und Spanisch, das heißt, die Kinder lernen hier in ihrer oder einer ihrer Muttersprachen schreiben.

Elternbroschüre

Es besteht der Wunsch, den Konfliktzettel, der Teil der Elternbroschüre ist, türkisch zu übersetzen. Wenn möglich, auch die Elternbroschüre.

Übergang 7. Klasse

Am 5. Dezember findet ein Informationstreffen zum Übergang in die 7. Klasse in der Hunsrück GS statt. Dort stellen sich auch einige Schulen aus dem Bezirk vor. Im Einzelgespräch zur Förderprognose, das im Dezember in den 6. Klassen stattfindet, wird auch über das beste Vorgehen bei der Anmeldung für die neuen Schulen gesprochen.

 

Ute Lindenbeck, Elternvertreterin 6a und GEV Vorstand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.